Wednesday, August 09, 2006

Poldi ist dagegen

Der arme Kerl - nicht nur hat er immer wieder Durchfall, jetzt spuckt er auch noch... Und was passiert dann? Klar - ich klemme ihn mir unter den Arm, und ab geht's in die Tierklinik. Nach zweistündigem Aufenthalt und der bescheidenen Ausgabe von ... (ne, das mag ich hier nicht hinschreiben ...) verlassen wir die heiligen Hallen wieder mit einer leicht schwammigen Diagnose: wahrscheinlich ein leichtes Aufflackern der Erkrankung, die ihn letztes Jahr fast in den Katzenhimmel befördert hätte (vielleicht aber auch nicht, aber was besseres fand sich nicht). Also kriegt der Kater wieder Medikamente - und dagegen hat Poldi WIRKLICH was. Er nimmt keine Medikamente, sagt er. Tust du doch, sagen wir. Die nächsten 10 Tage werden zeigen, wer gewinnt - zweimal täglich catchen mit dem Kater. Er findet es ziemlich unfair, daß wir zu zweit sind; aber dafür hat er vier krallenbewehrte Pfoten und ein Mäulchen mit SEHR scharfen Zähnen. Ich werde berichten, wie der Punktestand nach 20 Runden aussieht; sollte es hübsche Bildchen von "Poldi hat gewonnen" geben, werde ich die hier zwischendurch posten ;-))

2 comments:

Frauke said...

Tja, die Medikamente wirken ... heißt: es steht zwar 3:0 für uns, aber Poldis Gegenwehr wird im gleichen Maße energischer, wie sein Durchfall sich verringert ;-))

Anonymous said...

Hossa,

kann man die Medizin denn nicht in z.B. Leberwurst "verstecken"? ...oder muss der arme Kerl gespritzt werden?

Liebe Grüße,
die Rosi (noch aus FFM aber schon sehr bald aus München) ;o))