Sunday, March 25, 2007

Our new kittens

May I introduce ... Gina and Basti! Our 2 new kittens were born on February 5th and will stay with their parents till middle of May. The one sleeping in Jens' hand is Gina, the girl cat. And the dark kitten curled up on the floor with his brother is Basti. We are really excited - and looking forward to have our new members of the family with us!

Darf ich vorstellen ...

Gina und Basti! Die beiden Tonkanesen-Kinder werden Mitte Mai bei uns einziehen. Sind sie nicht superniedlich?




In Jens' Hand liegt hier gerade Gina; sie hat es sich dort gemütlich gemacht und wird gleich ein Nickerchen halten, zusammen mit ihrer Schwester Maja. Maja sieht ihrem Bruder Basti zum Verwecheln ähnlich.

Der liegt allerdings mit seinem weißen Bruder auf dem Teppich und pennt ...

Wilhelma







Es kommt ja selten vor, daß ich mich über schlechtes Wetter nicht ärgere ... aber am 18. März fand ich's ganz gut, daß das Wetter nicht sooo dolle war. Dadurch war's nämlich in der Wilhelma schön leer ... und so konnten Tanja und Ralf, Jens und ich einigermaßen gemütlich uns dort umtun, den Robben beim Futtern zugucken, die Magnolien anseufzen, über die niedlichen Ferkel auf dem Schaubauernhof lachen ... und natürlich: das Faultier beneiden!!!









Lebwohl, Poldi


Achtung, Taschentuch griffbereit halten ...

Am 23.02.2007 ist unser Poldi über die Regenbogenbrücke gegangen. Seit Weihnachten kränkelte er zunehmend, dieser verdammte Schnupfen schwächte ihn zusehends. Er nahm ab, wurde immer ruhiger und müder - und anhänglicher. Letzendlich hat ihn wohl ein Lungenödem das Leben gekostet.
Poldi ist kremiert worden und wird am Bodensee in einem "Haustier-Sammel"Grab beigesetzt werden; den Gedanken, ihn in eine Tierverwertungsanstalt zu bringen, konnten wir beide nicht ertragen.
Wir sind supertraurig über den Tod von unserem geliebten Mops - und er fehlt uns sehr. Niemand, der die Treppe runterpoltert, wenn wir nach Hause kommen; niemand, der mich empört anmaunzt, wenn der Freßnapf sich nicht schnell genug füllt; niemand, der sich nachts an mein Schienbein kuschelt.
Danke für die schöne Zeit mit Dir, Poldi-Mops!