Sunday, January 31, 2010

Somebody looking for some cats ? ;-))

No, I'm NOT serious ;-)) But while I was away at a Local Retreat and stitched happily, my sweet little cats climbed on the sofa and pulled my quilt down!!! (This one: http://quilthexle.blogspot.com/2010/01/seven-sisters-quilted-or-painted.html ) Then, they took a nap - of course, on the quilt ... that was where Jens found those two. Sleeping! On my quilt ... Jens took a picture, so I have proof!


Nein, ich bin natürlich nicht auf der Suche nach einem neuen Zuhause für unsere Strolche ;-)) Während ich beim lokalen Retreat war und fröhlich vor mich hingestichelt habe, ist unsere niedliche kleine Gina auf das Sofa gestiegen und hat meinen Quilt von der Wand geholt. Dann haben die zwei Strolche sich zu einem Schläfchen zusammengerollt, logischerweise auf dem Quilt. So hat Jens sie dann gefunden. Schlafend! Auf meinem Quilt ... Jens hat ein Bild davon geschossen, ich habe also Beweise!

Friday, January 29, 2010

Some details of "Gartenzaun"

Did I already mention that I finally found the time to visit a professional photographer (R.)  with my quilts? He took some awesome pictures - you'll see them eventually. Here are some more / the picture in the post before from "Gartenzaun" where also taken by him.

This is kind of a fun picture - it shows the quilt with the badge it got: "Best embellishment". I like the way it looks on the quilt, so when the quilt hangs in my house, the badge is on it. See how R. played with the light on this one?

The next two pictures show details. I love them both - those pictures look almost better than the quilt!

Habe ich schon erwähnt, daß ich es endlich hinbekommen habe, meine Quilts von einem Profi (R.) fotografieren zu lassen? Er hat supergeniale Bilder geschossen - ihr kriegt sie feindosiert zu sehen. Das erste Bild hat ein leichtes Augenzwinkern, es zeigt "Gartenzaun" mit dem Abzeichen, das er für "Best Embellishment" bekommen hat. Ich mag, wie das Orange auf dem Quilt leuchtet - wenn der Quilt in unserem Treppenhaus hängt, ist das Abzeichen dran. Seht ihr, wie R. mit dem Licht auf diesem Bild gespielt hat?
Die beiden nächsten Bilder zeigen Details. Ich finde sie beide superschön - diese Bilder sehen fast noch besser aus als der Quilt !


Wednesday, January 27, 2010

Class with Cynthia England


 Today I took a class with Cynthia England  (http://www.englanddesign.com) at Uschi's Shop (http://www.nadelundfaden-stuttgart.de). Cynthia sews wonderful picture quilts, check her website out - and be prepared for some true eye candy. I bought her book back in 2003 and since then I wanted to give it a try. But I was never sure I could make it ... So when the class came up, I signed up immediately. And it was a wonderful day! Cynthia is a great teacher, encouraging, easy-going, and she can explain wonderfully. What I like best about her method: "If the seam ist not matching, move the paper - don't rip the seam out!" Just my piece of cake ;-)) The picture shows Susy, Cynthia, Tina and me (from left to right), Cynthia is holding the quilt from the pattern Tina and me were working on. The next picture shows how far I got in this one day



Ich hatte heute das Glück, einen Kurs mit Cynthia England in Uschis Laden zu besuchen. Cynthia näht fantastische Bilder-Quilts, guckt euch die Bilder auf ihrer Website an, es lohnt sich! Ihr Buch habe ich schon 2003 gekauft; seitdem wollte ich die Technik mal ausprobieren. Aber ich hab mich nie getraut ... Als es dann hieß, sie würde bei Uschi einen Kurs halten, hab ich mich sofort angemeldet. Und wurde mit einem großartigen Tag belohnt! Cynthia ist eine großartige Lehrerin, sie ermutigt, unterstützt, sie kann wunderbar erklären, und sie ist außerordentlich unkompliziert. Was ich an ihrer Methode am liebsten mag: "Wenn die Naht nicht hundertprozentig paßt, versetz' das Papier, trenn' nicht die Naht auf!" So mag ich das am liebsten ...
Das erste Bild zeigt Susy, Cynthia, Tina und mich, Cynthia hält den Quilt, an dessen Muster Tina und ich gearbeitet haben. Das 2. Bild zeigt, wie weit ich heute gekommen bin ...

Tuesday, January 26, 2010

Gartenzaun / Gardenfence

Garden fence

This quilt is the result of a challenge my local Quilt Guild had last
year. Everybody got a picture of "something" - and you had to use that
as an inspiration to sew a quilt. It was completly up to me what I
wanted to use; I could have just used the colour idea and maybe could
have sewn a Log Cabin in those colours. I have to admit, I fell in love
with "my" picture the moment I saw it. 


I knew I wanted to capture the cheerful atmosphere the picture had. And I saw an opportunity to use some of my beloved scraps. First, I pieced scraps in different colours together. I cut strips from a green patchwork fabricin random widths and a shiny green "something else" fabric 0,75" wide. Those strips were sewn together to "build" a new piece of fabric. I started to build the top at the right side in a kind of log cabin style: a "colouring pen" and a strip from the green were sewn together. At the bottom I added a brownish but colourful batik. Next colouring pen started at the batik, and so the garden fence slowly grew. On the go I added folded triangles from flowery fabrics between the batik strips. When the top was finished, I looked at it - and fused some flowers on. I mean - a garden fence? Means - a garden is behind! Garden means flowers, at least to me ;-)) But I still was not fully satisfied. I wanted more depths. Hm. Hmmmmm ... I found a fun yarn in my stash, and added pieces of it that were sewn on with the border. The final touch I found when visiting a garden center - butterflies! Those are meant to go with a bunch of flowers - but I do love them on my quilt.
The quilt hung in our exhibition in Nuertingen. There it had a heater beneath - and the yarn was moving ever so slightly. Which was what I was looking for: a bit of movement, as you would expect when you think of a garden with grass and flowers. In the challenge of the Black Forest Quilters it won First Prize for "Embellishment" - a picture of the quilt with the badge will follow. Now the quilt hangs in our house in the stairwell, and so the yarns are still moving when somebody passes.
I had a lot of fun with this quilt, and I truly love it. It is cheerful, I love the colours, and I will continue to explore the possibilities that come with yarn!


Dieser Quilt kam bei einem Challenge der Black Forest Quilter raus, den
wir letztes Jahr gemacht haben. Jede hat ein Bild von "irgendwas"
gekriegt - und dann mußte dieses Bild als Inspiration für einen Quilt
genutzt werden. Es war völlig egal, wovon ich mich für was inspirieren
ließ - ich hätte mich auch einfach "nur" für die Farben entscheiden und
z.B. einen Log Cabin aus diesen Farben nähen können. Ich muß zugeben,
ich habe mich auf den ersten Blick in dieses Bild verknallt ... und hatte jede Menge Spaß mit dem Quilt!

Sunday, January 24, 2010

UFO - any ideas??

Last year I took part in a  quiltshow at Vienna, Austria, presented by Sigrid Poeschl, a quilter and fabric dyer. The entries had to be done only from handdyed fabrics. This year, I could not take part ... the quilt is a UFO since a while . Anyway, you can download the catalogue here in pdf by clicking the word Ausstellungskatalog. Be aware of a longer load cause it has 47 MB: http://www.atelierp oeschl.at/ frameset/ frameset. htm 
And here's a picture of my UFO - any ideas how to go on? Any help would be greatly appreciated ;-))


Letztes Jahr habe ich einen Quilt in einer Quiltsho in Wien gezeigt (Sigrid Poeschl). Vorgabe war, daß nur selbstgefärbte Stoffe verwendet werden. Dieses Jahr konnte ich nicht teilnehmen - der dafür vorgesehene Quilt ist nämlich seit einer ganzen Weile ein UFO. Der Ausstellungskatalog von diesem Jahr kann hier runtergeladen werden - Achtung,das dauert wohl was länger, das gute Stück hat 47 MB: http://www.atelierp oeschl.at/ frameset/ frameset. htm .
Das Bild zeigt mein UFO - hat irgendjemand eine Idee, wie ich mit dem guten Stück weitermachen könnte? Jeder Geistesblitz wäre mir sehr willkommen ;-))

Saturday, January 23, 2010

Christmas once again ;-))


Last week I found a little treasure in my mail box - my friend Jettie sent me a postcard for christmas, and that cute beauty took some detours, too;-)) Look at the wonderful colours and the stitching - Thank you so much, Jettie!!! 
Letzte Woche fand ich einen Schatz im Briefkasten - meine Freundin Jettie hat mir eine Weihnachtspostkarte geschickt, und dieses hübsche kleine Kunstwerk ist wohl in die eine oder andere Umleitung hineingeraten ;-)) Vielen Dank, Jettie !

Tuesday, January 19, 2010

Finished


When I played with random strips of fabric and finally had a piece of woven fabric in my hands (more about this: http://quilthexle.blogspot.com/2010/01/in-between.html ) I knew right away I wanted to make a book cover out of it. DH gave me a wonderful art book as a christmas present (Art Fundamentals). As I commute to work every day for more than one hour (both ways), I wanted to take it with me in my back pack. But - a paperback in my back pack? For weeks? Poor book ... so it needed a book cover. I found a great tutorial here: http://laracameron.com/index.php?p=tutorials#journal  and it worked like a dream. Now I commute to work while studying a book that's well protected and a pleasure for me everytime I see it - how cool is that???


Als ich mit meinen Rest-Streifchen herumspielte und schließlich dieses "Webstück" in der Hand hatte (mehr dazu hier: http://quilthexle.blogspot.com/2010/01/in-between.html ) wußte ich sofort - das soll ein Schutzumschlag werden. Zu Weihnachten habe ich von Jens ein großartiges Kunstbuch (für College-Studenten ... Basiswissen, toll gemacht!) geschenkt bekommen:
Da ich täglich mehr als eine Stunde (hin und zurück) zur Arbeit pendle, wollte ich diese Zeit gerne zum Lesen nutzen. Aber - dieses empfindliche Taschenbuch in Übergröße in meinem Rucksack? Wochenlang?? Armes Buch - da mußte wirklich ein Schutzumschlag her. Es gibt ein tolles Tutorial hier:  http://laracameron.com/index.php?p=tutorials#journal und es hat ganz hervorragend geklappt. Jetzt kann ich im Zug sitzen und dabei ein Buch lesen, das gut geschützt ist und mir jedesmal Vergnügen bereitet, wenn ich es angucke - geht's noch besser?

Happy feet


of my happy DH - he got a pair of hand-knitted socks! Best of it - it was not me who knitted them, but Sabine: http://sabine-allerleiscraps.blogspot.com/
She offered to knit a pair of socks this for him, and of course, he wanted them. BADLY !!! And here you see the happy feet in the new socks ... what you can't see, is the happy grin on his face. But I'm sure, you can imagine it ;-))

Diese glücklichen Füße gehören Jens - er hat ein Paar handgestrickte Socken bekommen! Und das Beste daran - nicht ich hab' sie gestrickt, sondern Sabine: http://sabine-allerleiscraps.blogspot.com/. Irgendwann hat Sabine Jens angeboten, ihm ein Paar Socken zu stricken, und natürlich wollte er sie gerne haben. DRINGEND !!! Und hier sieht man nun die glücklichen Füße in den neuen Socken - was man nicht sehen kann, ist das zufriedene Grinsen auf seinem Gesicht. Aber das könnt ihr euch sicher vorstellen ;-))
Übrigens, Schwesterherz, die von Dir gestrickten Socken trägt er mindestens genauso gerne !! Aber Du hast ja die glücklichen Füße und das zufriedene Gesicht dazu schon mal live erlebt, Sabine aber nicht - und das kann ich so ändern ;-))

Sunday, January 17, 2010

Engelbee challenge 2009

In 2009 our Internet Quilting Bee Engelbee had a challenge. Everybody got a fabric chinese cookie with a proverb in it. Mine was: "Climb mountains to see lowlands". The challenge was to do a 9 x 11 inch mixed media piece, and you had to sew the little piece of paper with the proverb on it. Oh yeah - there I was, holding a little piece of paper in my hands and cratching my head. What on earth should I do with this? I had some pretty fancy ideas - but how to realize those in fabric ??? After a while, I put the fancy ideas to rest and decided to use a more pictorial idea. That meant, I wanted to give the idea of standing on top of a mountain and looking down into a valley. I searched for a picture and found one, not big enough on its own, but therefore I could use fabric. I put a brown piece of fabric at the bottom, added little bits of fabric and covered it with tulle. Than I used different threads and did a small scale stippling. Not bad - but it still was missing something. I searched through my decorateurs scraps and found one with a greenish print that looked like trees. I put those on, and than I had to cover the starting points with some green yarn, more tulle and more stitching. Voila. I finished it off with satin stitch around the edge and was able to send it to Helen in time! She had asked us whether she could show the finished pieces in the Austrian National Quilt Exhibition. So my little piece hang there together with several other Engelbee Challenge pieces, and what I've seen, they're all gorgeours. I'm pretty happy to belong to such a wonderful group!
By the way, I learnt a lesson with this quilt I would like to share - when using paper, a tight satin stitch is NOT a good idea ... remember how they tell you to use a small stich paper piecing? So the paper tears off easily? Well - that happens with a tight satin stitch too ... I'm afraid that eventually the satin stitched binding will separate from the rest. OK - lesson learnt ...


2009 gab es bei unserer Internet Quilt Gruppe Engelbee einen Challenge: jede bekam einen Chinese Cookie aus Stoff mit einem Sprichwort drin. Ich bekam "Steig auf Berge, um Täler zu sehen" (frei übersetzt). Und daraus sollte ich jetzt ein 9 x 11 Inch großes Teil in Mixed Media nähen, und das kleine Papierstück mit dem Sprichwort mußte vorne drauf genäht sein. Na großartig ... da stand ich nun, hatte diesen kleinen Papierstreifen in der Hand und kratzte mich nachdenklich am Kopf. Was um Himmels willen sollte ich jetzt damit anfangen ??? Ich hatte einige sehr hochgestochene, zweifelsohne tolle Ideen ... aber wie sollte ich die umsetzen? Dann bettete ich diese tollen Ideen zur Ruhe und entschied mich dafür, das Sprichwort eher wörtlich zu nehmen. Das hieß, ich wollte den Eindruck von "ich stehe auf einem Berg und gucke in ein Tal hinunter" erwecken.

Thursday, January 14, 2010

Remember drawing at school?

I do - everytime I see trees and branches like these in wintertime ! It was one of the rare occasions where I succeeded in drawing (which is probably the reason why I remember it ... most of the time I had no idea what my teacher was talking about) After I realized that you draw white snow on white paper by NOT drawing it, I could draw and have fun with it. First lesson in "negative space" - when it comes to quilt talk ;-))


Erinnert ihr euch noch ans Zeichnen in der Schule? Mir fällt es jedesmal wieder ein, wenn ich Bäume und Äste wie diese hier sehe. Das war nämlich eine der seltenen Gelegenheiten, bei denen ich etwas erfolgreich gezeichnet habe, meistens war ich im Zeichnen eine völlige Null ... Als mir klar geworden war, daß man weißen Schnee auf weißem Papier zeichnet, indem man ihn NICHT zeichnet, hatte ich jede Menge Spaß mit meinem verschneiten Baum auf meinem Blatt ;-))

Tuesday, January 12, 2010

In between ...

Right now, I'm kind of relaxing  / recovering ... "Rhythm" needs maybe some soccer games or mystery movies or so for the handsewing, but not the sewing machine anymore ;-)

That means I'm playing and experimenting. Weaving with those odd strips you get when you do the first cut on your fabric was something that made me curious, so I gave it a try. Here's the result - and thank you to Jens, he was - once again - the one who saved the piece from its flight to the trash bin ;-))


(Water soluble vlies is NOT sticky when ironed - so all those strips got not fixed! Silly me. I thought of putting some very light curtain fabric on top, it did not look tooooo bad ... Jens pushed me away gently and told me to get some vlieseline. And than, he managed to get the stuff under the weaving and to iron it down. Maybe the model railroading pays off? once in a while - in patience when fiddling with these not-behaving bits and pieces ...) I finished it off with some stitching, and now I'm waiting for an idea what to do with it ;-)))

Irgendwie bin ich gerade im "Dazwischen-Stadium" - "Rhythm" braucht jetzt vielleicht mal ein paar Fußballspiele oder "Tatorte" oder so für's Handnähen, aber nicht mehr die Nähmaschine. Also spiele ich gerade ein wenig herum und probiere aus. Weben mit diesen merkwürdigen Streifen, die beim Begradigen immer anfallen, wollte ich schon immer mal antesten. Hier ist das Ergebnis - und wieder mal "Danke" an Jens, der das gute Stück vor dem Papierkorb gerettet hat...
(Wasserlösliches Vlies klebt NICHT, wenn's gebügelt wird - doofe Idee. Also wollte ich das Ganze mit einem recht leichten Store-Stoff überdecken, das sah auch nicht soooo schlecht aus ... Jens hat mich sanft auf die Seite geschubst und um Vlieseline gebeten. Und dann hat er's geschafft, das Zeug UNTER das Gewebte zu kriegen und das Ganze zu bügeln. Ob die Modellbahnerei sich doch auszahlt? Hin und wieder - in einer ungeahnten Geduld mit diesem Fitzelkram ...) Ich hab das Ganze dann noch ordentlich benäht, und jetzt schau'n mer mal, was ich damit anstelle ;-))

Christmas in my mailbox !!

I belong to a wonderful internet group of quilters, "Engelbee". We have a Secret Buddy programm right now, and today, I got my christmas parcel !!! It must have taken some detours ;-)) I never heart of the lady who's name is put down as sender on the envelope - sneaky buddy, you confused me completely!
Inside where some pretty wrapped gifts and a gift card. I aaahed and ooohed about the goodies I got: two wonderful FQ (I love them - they are bright and gorgeous!), a bamboo pinter and creaser (how could she know that I needed such a tool???), a beautiful chalk cartridge set - and the coolest quilters socks! All is watched over by a cute little angel. Thank you, Secret Buddy - and I do really look forward to the moment where I know who you are!


Ich bin Mitglied einer wunderbaren Internet-Quilter-Gruppe, "Engelbee". Da gibt es ein Secret Buddy Programm ... und heute habe ich mein Weihnachtspaket aus dem Briefkasten gezogen! Es muß ein paar Umleitungen genommen haben ;-)) Den Namen der angeblichen Absenderin habe ich noch NIE gehört - liebe Secret Sister, Du hast mich komplett verwirrt!!! Innendrin waren einige hübsch verpackte Geschenke und eine Karte. Ich habe dann die wunderbaren Geschenke bewundert, die ich bekommen habe: zwei tolle FQ, ein Bambus-Falzbein (woher wußte sie, daß ich so ein Teil haben wollte???), ein wunderschönes Kreideminen-Set - und obercoole grüne Quilter-Socken! Und all diese Herrlichkeiten werden von einem niedlichen kleinen Engel bewacht. Vielen, vielen Dank, liebe Secret Sister - und ich freu' mich schon sehr auf den Moment, an dem ich endlich weiß, wer Du bist ;-))

Sunday, January 10, 2010

Finished - at least almost ;-))

That was kind of a working weekend ... but it payed off. The quilt for the exhibition in the Netherlands is almost done. Jens was able to take some pictures for the registration where it looks - as they asked for - "almost done".
The theme is "Rhythm". When you google this word, you'll find lots of very intelligent stuff ... which did not help me very much. I had no idea how to translate maybe "threefourtime" (is that a correct word ??? www.pons.eu says so ...) to a quilt. After a while of thinking, I turned to life itself, and it's very own rhythms. There's our heartbeat, there are people around us, and often our connection with those people follows a rhythm, too. That was the starting point... of course, some design decisions followed (look at the green ... the design needed it!). In the end, I was nearly happy -  but something was missing. And then - I had an idea: that quilt needed the connection to the viewer. That meant: a mirror in one way or the other! I found mirror tiles used for mosaic; they will become attached to the quilt with glue (hey, I need to sew the binding down on the backside first!).  That's about the story of the quilt - the form will be in the mail tomorrow, and than it's up to the jury. Keep your fingers crossed for me ;-)))
As you might see here, I had a great helper ... . But we still managed to get some good pictures, too ;-))

Puhhh, das war eine Art Arbeits-Wochenende - aber es hat sich gelohnt! Jens konnte heute nachmittag ein paar Bilder machen, auf denen der Quilt - wie gefordert - "fast fertig" aussieht.
Das Thema der Ausstellung ist "Rhythmus". Als ich das Wort gegoogelt habe, kamen superviele sehr intelligente Einträge hoch - was mir nicht wirklich weiterhalf. Ich hatte z.B. leider überhaupt keine Idee, wie ich "Dreivierteltakt" in einen Quilt übersetzen sollte? Nach einer Runde (oder auch zwei ...) Grübeln wandte ich mich dem Leben und seinem ganz eigenen Rhythmus zu. Da gibt's unseren Herzschlag, da gibt's Menschen um uns herum, und oft genug folgen unsere Beziehungen zu diesen Menschen ebenfalls ihren ganz eigenen Rhythmen. Mit diesen Überlegungen gings los ... und dann waren da natürlich noch die Design-Überlegungen (schaut mal auf das Grün in der Ecke - das mußte einfach sein!)

Damit war ich dann fast schon glücklich, aber eben nur fast. Etwas fehlte... und nagte an mir. Bis irgendwann der Geistesblitz kam - dieser Quilt brauchte eine sehr direkte Verbindung zu dem, der ihn sieht. Das hieß: Spiegel! Ich habe Spiegel-Mosaikteilchen gefunden, die werden mit Heißkleber noch drauf geklebt (und vorher muß ich noch dieses Binding annähen ... von Hand ... auf der Rückseite ...). Das ist so im Groben die Geschichte dieses Quilts, die Anmeldung ist morgen in der Post, und dann liegt's in den Händen der Jury. Bitte drückt mir die Daumen ;-)))
Wie auf dem ersten Bild zu sehen ist, hatten wir beim Fotografieren einen SEHR eifrigen, engagierten Helfer . Wir haben's aber trotzdem geschafft, einige ordentliche Bilder zu schießen ;-)))

Thursday, January 07, 2010

Rhythm - the next step


Here you see the quilt I'm working on after the first round of sewing. The background is done, and you see the colours I auditioned for the parts I did next. Don't worry, I basted the quilt one hour ago - and I think I'll get the quilting done tomorrow night (DH is having fun with his model railroading friends!).  AND the exhibition wants a picture of the almost finished quilt, so I don't have to do all of the binding right away (did I ever mention that I dislike doing bindings most ???).

Hier seht Ihr den Quilt, an dem ich gerade arbeite, nach der ersten Nähsession. Der Hintergrund ist fertig, und man sieht die Farben, die ich an der Entwurfswand für die nächsten Teile hatte. Keine Sorge, ich bin schon deutlich weiter, als ich heute nach Hause kam, wurde der Quilt (dank tatkräftiger Hilfe von Jens) geheftet, und ich denke, morgen kriege ich ihn gequiltet. Außerdem will die Ausstellungsleitung ein Bild vom FAST fertigen Quilt - ich muß also noch nicht das Binding komplett dran haben! (Hab ich schon mal erwähnt, daß ich Binding annähen mit Abstand am doofsten finde ???)

Wednesday, January 06, 2010

Basti - helping


Today is my last day off work, and I worked on a quilt I want to send to an exhibition in April - the deadline is 15. January ... I don't think that means I have too much time left ???
Well, this picture shows a sketch for that quilt; the theme is "Rhythm". As you see, I had helpers, here you see the male cat, Basti. The female one, Gina, got caught by Jens ;-))




Right now, the quilt is ready for quilting, hopefully, I'll get this done till Friday. Finishing over the weekend, means, the papers can go into the mail on Monday. Whew - keep your fingers crossed for this time table!

Heute ist mein letzter Urlaubstag, und ich habe in den letzten Tagen eifrigst an einem Quilt gearbeitet, der im April in einer Ausstellung hängen soll. Anmeldeschluß ist am 15. Januar - hm, dann hab' ich wohl nicht mehr allzuviel Zeit ... Das 1. Bild zeigt einen Entwurf für den Quilt, bei dem Basti zeichnen hilft. Das Thema ist übrigens "Rhythmus". Das 2. Bild zeigt Gina - die wurde beim Helfen von Jens gestört, der sie flugs auf den Arm genommen hat ;-))

Der Quilt ist übrigens jetzt bereit zum Quilten, was hoffentlich bis Freitag abend erledigt sein wird. Dann fertig machen über's Wochenende - und dann kann die Anmeldung am Montag raus. Ups, drückt mir die Daumen für diesen Zeitplan, den würde ich glatt sportlich nennen ;-))

Peace - for an hour or so ...

A  pieceful picture ... our two cats sleep, cuddled together in their favourite chair. Most of my pictures show them asleep, because to take a picture of them whe they're awake is really hard work ;-))
Was für ein friedliches Bild - unsere beiden Katzen schlafen, friedlich aneinandergekuschelt in ihrem Lieblingssessel. Die meisten Bilder zeigen die beiden Chaoten schlafend, denn ein vernünftiges Foto von ihnen zu machen, wenn sie wach sind, ist echt Schwerstarbeit. Hin und wieder gelingt mir aber auch da ein Schnappschuß ;-))


Monday, January 04, 2010

Seven Sisters - quilted or painted?

In 2000, Jens, DMIL and me visited England, and we took a walk at "Seven Sisters", Sussex (more here: http://en.wikipedia.org/wiki/Seven_Sisters,_Sussex ). And of course I took several pictures. One of them gave me the idea for a quilt I started in a class with Gloria Loughman (more here: http://www.glorialoughman.com/index.htm ). That quilt got finished last year:

And it finally hangs in our living room! That means, the painter in this house, my husband Jens, sees it every day.... and he felt the urge to try his hands at the same motif as well. So he took the 9 year old picture - and here you can see, what he did:
 Personally, I think this guy has got some talent in painting and photographing - so if I made you curious, you'll find more of his work here:

Both pieces share now the wall in our living room - and it looks quite interesting to see them next to each other!

Im Jahr 2000 waren Jens, Gisela und ich im Urlaub in England, und wir haben auch eine Wanderung an den Seven Sisters gemacht (mehr gibt's hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Seven_Sisters_(Sussex) ) Und natürlich habe ich dort auch fotografiert. Eines dieser Bilder war dann die Vorlage für einen Quilt, den ich in einem Kurs mit Gloria Loughman begonnen habe. Dieser Quilt wurde letztes Jahr fertig, und ENDLICH hängt er in unserem Wohnzimmer !
Das heißt auch, daß der Maler im Haus den Quilt jeden Tag sieht, und so beschloß er, das gleiche Motiv in Acryl zu malen. Jetzt hängen beide Kunstwerke friedlich nebeneinander im Wohnzimmer.
Übrigens finde ich, daß Jens durchaus Talent als Maler und Fotograf hat - ihr könnt euch hier selber davon überzeugen:

Blue Ribbon - for me ! Yeah - doing the happy dance!


I still can hardly believe it - but my quilt "Don't you love a good mystery, too?" won a Blue Ribbon at "A Quilters Gathering" in Nashua, New Hampshire, USA. The show took place in November ... but I wanted you to see a picture of the quilt on THEIR website before I posted about it. I'll get more and better pictures taken by a professional photographer soon, and be sure - you'll get to see those too ;-)) That will be the opportunity for a bit of "How did I sew this quilt?" too.
Here's the link: http://www.aquiltersgathering.com/quilt_contest_2008_winners.htm
My quilt is the one on the right in the second row from the top.

The theme for the contest was "Quilting - from Classic to Cutting Edge". When I read about the contest, I just thought, well, give it a try - maybe they'll accept my quilt? They did. And so I sent it there, heart beating (and still afraid that maybe they would not hang it???). A week or so after the show I went to their website - maybe they'll have a picture of the show where I could see my quilt and be a bit proud of my work? No, no picture of my quilt ... so I browsed the names of the winners ... and I was in tears. It was the first time I entered a juried show - and I won! A blue ribbon in the Category "Reflection of Theme - Cutting Edge"! In the meantime, the quilt is home again, and I do feel proud and honoured every time I see it. For me, there's only one conclusion: Tried entering a show, liked it, still like it, do it again !!!

Ich kanns immer noch kaum glauben - aber mein Quilt "Don't you love a good mystery, too?" hat den 1. Preis bei der Quiltausstellung "A Quilters Gathering" in New Hampshire / USA gewonnen !!! Die Show war im November, aber ich wollte unbedingt ein Bild von meinem Quilt auf der Website des Veranstalters zeigen können, bevor ich mich dazu öffentlich äußerte (vermutlich, weil ich's immer noch nicht ganz 100% glauben kann ...) In den nächsten Tagen wird sich ein Profi-Fotograf des Quiltes annehmen, und die kriegt ihr natürlich auch zu sehen (Versprechen oder Drohung?). Dann schreib' ich auch ein bißchen was über das Wie, warum und so weiter zumQuilt.
Hier ist erstmal der Link:
http://www.aquiltersgathering.com/quilt_contest_2008_winners.htm
Mein Quilt ist der ganz rechts in der 2. Reihe von oben.

Das Thema des Wettbewerbs war "Quilting - from Tradition to Cutting Edge" (frei übersetzt ungefähr: "Quilten - von Tradition bis Moderne"). Als ich darüber gelesen habe, dachte ich - probier's doch mal, vielleicht akzeptieren sie ja Deinen Quilt ... Er wurde angenommen, und so habe ich ihn mit klopfendem Herz auf die Reise geschickt (und hatte immer noch ein bißchen Angst, daß er vielleicht nicht aufgehängt wurde). Ungefähr eine Woche nach der Show habe ich mal wieder auf der Website des Veranstalters vorbeigeschaut ... mal schauen, ob's nicht Ausstellungsfotos gibt, auf denen auch mein Quilt zu sehen ist? Gabs damals nicht. Also habe ich mir mal angeguckt, wer in welchen Kategorien gewonnen hat - und dann habe ich losgeheult ;-))
Das war das 1. Mal, daß ich einen Quilt bei einer jurierten Show eingereicht habe - und ich habe in der Kategorie "Cutting Edge" (also: moderne Quilts) den 1. Preis gewonnen.
Inzwischen ist der Quilt wieder zu Hause, und immer wenn ich ihn sehe, packt mich ein Gefühl des Stolzes und des Glücks. Für mich heißt das: ausprobiert, toll gefunden, wieder machen !!!