Tuesday, April 26, 2011

The V - the value of value !

Years ago (read like: "thousand years ago") I borrowed a book from my quilt guild's library: Designing Quilts: The Value of Value by Suzanne Tessier Hammond. It's out of print (was released in 1994). The lesson I learnt from this book is still one of the most important lessons for my quilting! Maybe even the most important... to put it in a few short sentences: look at the values (light - middle - dark) of your fabric choices at least as carefully as at the colours. If you pick a palette of fabric with only middle-valued fabrics - you will probably end up with a quiet quilt. That's fine - if it's what you're looking for. If you want a quilt that gets instant attention - you'll need some very dark and some very light values in your palette. It does not need much, sometimes it's just one little patch in your whole design, but it will add a lot of "drama" to your quilt.
How to evaluate value? To me, the simplest answer is - squint your eyes till you almost see nothing anymore. At this point, you'll see the values. Or come back to your palette at twilight. To me, both methods work - so I can recommend them. Just give it a try - you'll be surprised! For my Y2K-quilt (the picture shows a small part of it ...) I used twilight - a lot
Vor Jahren (ok, vor ziemlich vielen Jahren ...) lieh ich mir ein Buch áus der Bibliothek der Black Forest Quilter aus: Designing Quilts: The Value of Value von Suzanne Tessier Hammond. Scheint leider nicht mehr aufgelegt zu werden (1994 erschienen). Was ich aus diesem Buch gelernt habe, ist eine der wichtigsten Lektionen meines quiltigen Lebens - vielleicht sogar die wichtigste. Und hierum geht's: die Helligkeitswerte (hell - mittel - dunkel) der Stoffauswahl sind mindestens genauso wichtig wie die eigentlichen Farben. Wenn du eine Stoff-Palette mit lauter mittleren Helligkeitswerten zusammenstellst, dann wird der fertige Quilt vermutlich eher ruhig wirken. Das ist völlig ok - wenn das so gewünscht ist. Soll der Quilt aber etwas mehr Aufmerksamkeit erregen - dann braucht er ein bißchen was von den ganz hellen und den ganz dunklen Helligkeitswerten. Das muß wirklich nicht viel sein, manchmal reicht ein einziges Stücklein, aber es wird den ganzen Quilt "aufpeppen". Und wie kriege ich nun raus, welchen Helligkeitswert mein Stoff hat? Für mich ist darauf die einfachste Antwort immer noch - blinzeln, so wie Winnetou, bis man fast nix mehr sieht. DANN sieht man die Helligkeitswerte. Oder man schaut sich die Palette mal in der Dämmerung an. Für mich tun's beide Methoden, also empfehle ich sie auch gerne. Einfach mal probieren - ihr werdet überrascht sein! Für meinen Y2K-Quilt (das Bild zeigt einen kleinen Ausschnitt ...) habe ich ziemlich viel mit der Dämmerung gearbeitet.

Sorry for this long post ;-)) but value is one of my favourite things to talk about ... and now, here are the links for today!
Tschuldigung, daß dieser Post so lang geworden ist ... aber über Helligkeitswerte kann ich ewig erzählen ...  jetzt kommen hier noch die Links für heute!
- Valori Wells
- Vivika DeNegre

3 comments:

Jodi said...

Thanks for those words of wisdom! I need all the help I can get choosing fabrics, colors, etc.! And that quilt shown is so pretty!

Sarah Allen said...

Great advice! Thanks for sharing.

Sarah Allen
(my creative writing blog)

Sarah said...

Now that is so true! Thanks for the advice and I love the picture of the quilt you chose to illustrate it!