Thursday, March 31, 2011

The Flowery Nine Patch Top - proudly presented

My sweet husband ironed this top for me !! Thank you so much! (he knows I hate ironing ... - I really appreciate it!) It's not the best picture - but I'm pretty sure I'm going to LOVE this quilt ;-))
Jens hat dieses Top für mich gebügelt !! Vielen, vielen Dank dafür! ( er weiß, daß ich Bügeln nicht leiden kann - ich weiß das echt zu schätzen!). Das Bild ist nicht so richtig toll - aber ich bin ziemlich sicher, ich werde diesen Quilt LIEBEN ;-))

Wednesday, March 30, 2011

Finally DONE !

My flowery nine patch quilt is finished - the sewing is finished. I **just** need to iron the top, but I could not wait to show you a glimpse of the finished top ;-)))
Geschafft - mein Blümchenstoff-Nine-Patch-Top ist fertig - zumindest fertig genäht! Ich muß das Teil **nur** noch bügeln ... aber ich konnte es nicht abwarten, euch zumindest einen ersten Blick auf das fertige Top zu zeigen ;-))

Monday, March 28, 2011

HOW am I supposed to sew ...

... when a cat demands to be caressed??? Sigh ... as you can see, Basti can be VERY demanding ... (and of course, it's almost impossible to say "NO!" when he asks to be stroked ...)
Wie um alles in der Welt soll ich eigentlich nähen, wenn eine Katze energisch "Liebe!" verlangt??? Seufz ... wie man sieht, kann Basti SEHR fordernd sein ... (und natürlich ist es fast unmöglich, ihm seinen Kuschelwunsch abzuschlagen ...)

Sunday, March 27, 2011

It is almost finished ... am I a perfectionist?

Last Monday I signed up for Amy's "One Week, One Challenge". My goal for this last week: to finish the flowery nine patch top. So I sewed - blocks to rows, rows together. Till I came to the last three rows at the bottom ... My nine patches are build from three different types of fabrics: a flower fabric, a green one, and the third fabric represents a colour of the petals.When I sewed the different blocks together, I gave myself some rules. I did not want to sew the same type of fabric together. Do you see the two blocks on the right in the first picture? There they are, the offending flower fabrics of two different nine patches - IF I had sewn them together, I would have broken my own rule! So, I re-sewed the block in the bottom right corner, and you see the result in the second picture. But ... I found some more mistakes in those three bottom rows, so I'm still unpicking and re-sewing ;-))

Letzten Montag habe ich mich bei Amy für ihren "eine Woche, ein Teil Challenge" angemeldet. War ja alles kein Problem, ich wollte "nur" noch das Top meiner Blüten-Nine-Patches zusammennähen. Also habe ich fleißig genäht, Blöcke zusammen zu Reihen, die dann auch zusammen. Bis ich dann zu den letzten drei Reihen unten kam ... Meine Nine Patches sind aufgebaut aus drei verschiedenen Stoff-Typen: ein Blütenstoff, ein grüner Stoff und ein bunter Stoff (Farbe wie die Blütenblätter im jeweiligen Blütenstoff). Für's Zusammennähen habe ich mir ein paar Regeln gegeben. So sollten in den Nähten niemals die gleichen Stoff-Typen aufeinandertreffen. Seht ihr die zwei Blöcke auf der rechten Seite im ersten Bild? Da sind sie, die zwei Missetäter ... hätte ich den so zusammengenäht, dann wäre doch glatt ein Blütenstoff direkt an einen anderen Blütenstoff dran gekommen, und das wollte ich ja gar nicht. Also habe ich den Block in der rechten unteren Ecke durch einen anderen Block ersetzt, das Ergebnis seht ihr im zweiten Bild. Aber das war nicht der einzige Fehler in den unteren drei Reihen ... also trenne ich immer noch, und nähe neu ...

I got an award ;-))

Deirdra from A Storybook World awarded me with a "Creative Blog Award" - isn't that cool? Thanks a lot, Deirdra, I feel honoured ;-)) She found me because I signed up for the "A to Z Blogging Challenge", which starts on the first of April. Basically speaking, the goal is to post daily (except Sundays). The first post has a topic starting with an "A", the second with an "B" and so on. I think I'm going to write about an appropriate quilty term and maybe link to one of my favourite blogs; for pictures I will use "random" stuff from the past. I hope this is going to be fun ;-))
Jetzt hab' ich doch tatsächlich einen Preis gekriegt ;-)) Deirdra von "A Storybook World" hat mir den "Creative Blog Preis" verliehen - Danke, das freut mich sehr! Deirdra hat mich gefunden, weil ich mich für den "Von A bis Z Blogging Challenge" angemeldet habe, der am 1. April beginnt. Vereinfacht geht's darum, im April täglich zu posten (Sonntage sind ausgenommen). Der 1. Post hat ein Thema, das mit "A" beginnt, der 2. dann mit "B" und so weiter. Ich plane, über passende Quilt-Begriffe zu bloggen und vielleicht jeweils zu einem meiner Lieblingsblogs zu verlinken; dazu gibts dann noch Bilder, die ich aus dem Fundus ausbuddeln kann. Jetzt hoffe ich mal, daß das Spaß macht ;-))

Saturday, March 26, 2011

My 5th Hournal Quilt

After I did some sketches in my sketchbook with "stippling-alike" lines, I thought - what about drawing like this on fabric? And so I did that. The pen I used it not the best one, I'm recently reseraching how to order Pentel Textile Pens (will get them, but unfortunately it's not a walk-in and get-out-with-them-thing ...). My cheap pen did bleed a bit, but not too bad. Some of the shapes (that's different to classic stippling - it's all about drawing connected shapes) were filled out in the next step. Today I quilted it - I would have liked to do some quilting that fits the Sketchbook Challenge theme "Spilling over", but nothing came to my mind that I liked. Oh well - so be it. I had the idea of adding some red to the piece, so using red thread for the quilting was a logical step. As I like the simple and clean look of grid quilting, I did that - and varied the width a bit. Last step was a red binding, done with 2 rows of satin stitching. And here it is - my 5th Journal Quilt!
Nachdem ich ja schon in meinem Sketchbook diese "Stippling-ähnlichen" Linien gezeichnet hatte, dachte ich, wie wäre es, sowas direkt auf Stoff zu zeichnen? Gesagt - getan. Der Stift, den ich dafür benutzt habe, ist nicht der Beste. Zur Zeit ergründe ich gerade, wie ich von Pentel die Textil Gelwriter kriege (das wird auch klappen, aber leider nicht nach dem Motto "in den Laden rein, mit dem Gewünschten wieder raus" ...) Mein billiger Stift hat auch prompt leicht geschmiert, aber ich fand's noch verwendbar. Einige von den Formen (das ist der Unterschied zum klassischen Stippling - ich zeichne hierbei "nur" geschlossene Formen) habe ich ausgemalt. Heute ging's dann ans Quilten. Eigentlich wollte ich da was machen, das zum Thema "Spilling over" ("Überlaufen") des Sketchbook Challenge paßt - aber mir ist nichts dazu eingefallen, was mir gefallen hätte. Na ja - dann halt nicht ... Irgendwie fand ich, Rot würde dem Ganzen ziemlich gut tun, also war die Verwendung von rotem Garn fürs Quilten naheliegend. Zur Zeit fasziniert mich der schlichte und saubere Eindruck, den man mit einfachem Grid Quilting erreicht - das gefällt mir jetzt auch auf meinem Quilt hier sehr gut. Die Abstände zwischen den Linien variieren ein wenig. Der letzte Schritt war dann noch ein rotes Binding durch 2x mit einem Satin-Stich außenrum. Und bitte schön, er ist fertig, mein 5. Journal Quilt !!

Thursday, March 24, 2011

Starting a new Journal Quilt

After using a pen on paper, I felt a bit adventurous - and tried my luck on fabric (with a special fabric pen). The pen is nothing fancy, this might be the reason why the colour runs. The fabric is ironed to a piece of freezer paper to stabilize it - otherwise drawing on it would probably not work. I think I'll use this piece for my next journal quilt. Something interesting: I took a picture to show you here. When I checked it, I thought - something is missing. So the second picture shows a slightly altered version - do you agree it looks "better"?
Nachdem ich mich mit meinem Filzer auf Papier ausgetobt hatte, wurde ich mutiger - und versuchte mich mal auf Stoff (mit einem Stoffmalstift). Dieser Stift ist nix Besonderes - vielleicht ist das der Grund, warum er ausläuft ...  Den Stoff habe ich auf Freezer Paper aufgebügelt, sonst wäre das mit dem Zeichnen vermutlich nicht gegangen. Und das Versucherle wird sich wohl in meinen nächsten Journal Quilt verwandeln!
Dabei ist was Interessantes passiert: nachdem ich ein Bild für diesen Post gemacht hatte, dachte ich - da fehlt noch was. Also zeigt das zweite Bild eine leicht abgewandelte Version - findet Ihr auch, daß es "besser" aussieht?

Wednesday, March 23, 2011

I did this when I was a kid - and I STILL love doing it !

Even when I was a pretty young kid, I was not very "good" at drawing. But I loved filling pages with lines and shapes like those in this picture. When I saw the March theme "Spilling over" at Sketchbook Challenge I remembered how much fun I had as a kid - and I still enjoy filling pages with "my" funny shapes ;-))
Schon als Kind war ich nicht wirklich "gut" im Zeichnen. Aber ich liebte es, Unmassen von Blättern mit Linien und Formen wie die in diesem Bild zu füllen. Als auf "Sketchbook Challenge" das März-Thema "Überfließend" angekündigt wurde, fiel mir das wieder ein - und siehe da, es macht immer noch Spaß, einfach Seiten so zu füllen ;-))

Monday, March 21, 2011

That's what friends are for ;-))

Look what I got from my friends - isn't that a lovely card? Thank you, Anneliese, Billa, Conny, Inge, Iris, Tina !!
Diese wunderschöne Karte habe ich von meinen Freundinnen bekommen - bin ich nicht ein Glückspilz? Vielen Dank an Anneliese, Billa, Conny, Inge, Iris, Tina !!

Sunday, March 20, 2011

30 yards of fabric

Today was a fabric market near my hometown, and I used the possibility to stock up on solids. My class with Nancy Crow is approaching, and I need about 80 - 100 yards of fabric, and they should be solids. Here you see about 30 yards - I love this rainbow of colours. Now I "just" need to wash and iron them ...
Heute war der holländische Stoffmarkt in Ludwigsburg, und ich habe die Gelegenheit genutzt und meinen Vorrat an Unistoffen aufgestockt. Mein Kurs mit Nancy Crow rückt näher, und ich brauche dafür ca. 80 bis 100 Meter Stoff, und zwar Unistoffe. Das Bild zeigt ca. 30 Meter Stoff - sieht dieser farbige Regenbogen nicht toll aus? Jetzt muß ich das alles "nur" noch waschen und bügeln ...

Saturday, March 19, 2011

First idea of the "how"

During retreat I worked also on "Occasional 2". I came up with a first idea of "how to sew this top". It feels great to have done the first step! But - I'm not too sure about the nine patches. They probably need some alterations ;-))
Während unseres Retreats habe ich auch an "Occasional 2" gearbeitet. Dabei habe ich eine erste Idee entwickelt, wie die Einzelteile zu einem Top werden könnten. Das fühlt sich schon mal recht gut an ;-)) Aber die Nine-Patches machen mich so noch nicht wirklich glücklich. Die brauchen vermutlich noch ein wenig mehr Aufmerksamkeit ;-))

Thursday, March 17, 2011

Working on Occasional 2


This block is going to become part of "Occasional 2" - but when I looked at it, I thought - blah ... boring ... What was bothering me? After I thought about it for a while, I realized: I did not like that the contrast between the main fabric and the green corner did not exist.
Dieser Block soll mal in "Occasional 2" seine Heimat finden - aber wenn ich mir den so angucke, dann sieht der einfach nur sterbenslangweilig aus. Was störte mich? Nach einer Weile drüber nachdenken ging mir auf: der fehlende Kontrast zwischen dem Hauptstoff und der grünen Ecke fehlte, und das gefiel mir gar nicht.



So I cut the offending corner off ... inserted a strip and sewed it back on. Voila! This block will become a wonderful part of "Occasional 2" ;-))
Also habe ich die widerspenstige Ecke einfach abgeschnitten ... einen Streifen eingesetzt und sie wieder angenäht. Na also - geht doch! Jetzt denke ich, dieser Block wird sich ganz wunderbar in "Occasional 2" machen ;-))

Monday, March 14, 2011

Look what I found on my walk!

I took a walk last Sunday - and I could not believe what I saw: the first anemones are flowering! Yippie! Those are my favourites flowers at springtime, so I had to share my happy little picture with you ;-))
Was man auf Spaziergängen so alles sieht - letzten Sonntag hab' ich meinen Augen schier nicht getraut, die ersten Waldanemonen blühen !! Ach wie schön - das sind meine Lieblings-Frühlingsblumen, deswegen muß ich dieses hübsche kleine Pflänzlein mit euch teilen ;-))

Sunday, March 13, 2011

I am still fascinated by the theme "opposites" - so I decided to use it for my 4th Journal Quilt. Is there a stronger contrast as the one between white and black? To me, no - so I wanted to play with that. And I became more and more intrigued by handstitching on the surface - just a sample for this is the work by Lisa Call (http://blog.lisacall.com/2011/03/stillness-sea-2-and-3-more-handstitched-textile-paintings-inspired-by-costa-rica/). Last not least, I wanted to explore the contrast of straight line and curved lines.
So; I set to work: ironed a piece of white linen of about 7", backed it with a piece of thing batting and picked a fairly thick silk sewing thread (guess it's supposed to be used for buttonholes?). Than I settled in front of a nice movie and started stitching - by hand ... and I liked it!  First, I tried to do straight lines across without marking. Not a good idea ;-)) So I unstitched my first few stitches and wondered how I could mark my line? The pojagi class I took some weeks ago came to my mind, and I tried pulling my needle along a ruler across the fabric with a little pressure. It worked ... I should have used it for ALL of my straight lines ;-)) I did 7 straight lines on one half of my piece. For the second half, I wanted a contrasting way of lines. Hmmmm ... how about circles? Yes. I started with a circle - and made it bigger as I had first thought. And I made up my mind - just one circle is enough.
I am very pleased with my 4. Journal Quilt - I will for sure explore hand-stitching further. Oh my, many more possibilities ;-))

Für meinen 4. Journal Quilt wollte ich nochmal das Thema "Gegensätze" bearbeiten. Gibt es einen stärkeren Kontrast als den zwischen Schwarz und Weiß? Für mich nicht - und ich wollte damit mal ein bißchen spielen. Außerdem hat mich in der letzten Zeit zunehmend der Effekt von Handstickerei auf der Quiltoberfläche fasziniert, z.B. die Arbeiten von Lisa Call. Und zu guter Letzt wollte ich gerne den Kontrast von graden Linien und Kurven ein wenig erforschen.
Also, ab an die Arbeit - ein Stück weißes Leinen von ca. 7" gebügelt, ein Quadrat dünnes Vlies dahinter und ein recht dickes Seiden-Nähgarn vorgekruschtelt (ich vermute mal, sowas wird für Knopflöcher benutzt?). Dann habe ich mich gemütlich vor dem Senta-Berger-Krimi auf der Couch niedergelassen und angefangen, von Hand zu sticheln - und das hat Spaß gemacht! Zuerst habe ich eine grade Linie ohne Markierung probiert - keine gute Idee ;-)) Also habe ich die ersten Stiche wieder aufgemacht und mir überlegt, wie ich eventuell eine Markierung auf den Stoff kriege, ohne hinterher eine Linie auf dem Weiß zu haben? Dann fiel mir der Pojagi-Kurs wieder ein, den ich vor ein paar Wochen gemacht habe - und ich habe ein Lineal auf den Stoff gelegt und meine Nadel mit etwas Druck daran entlanggezogen. Hat funktioniert - vielleicht hätte ich das für alle geraden Linien nutzen sollen ;-)) Jedenfalls habe ich 7 gerade Linien auf einer Hälfte meines Leinen gestickt. Für die 2. Hälfte wollte ich einen Kontrast. Wie wäre es mit Kreisen? Ja - ich habe mit einem Kreis angefangen, und der wurde dann größer als ich zuerst überlegt hatte. Und ich änderte meine Meinung auch noch in einer anderen Hinsicht - ein Kreis ist absolut genug.
Ich bin superzufrieden mit meinem 4. Journal Quilt - ganz bestimmt werde ich Handsticken weiter ausprobieren. Prima - noch was mit unendlichen vielen Möglichkeiten ;-))

Saturday, March 12, 2011

I've started to work on my Journal Quilt No. 4

When I committed to the Journal Quilt idea, I gave myself permission to miss some of my biweekly quilts. And voila - the first "missing has already happened... But this picture shows you the beginning of my fourth Journal Quilt ;-)) It's a square of white linen with batting and a thick silk sewing thread. And now, I'm going to have fun with these !
Als ich mit mir selber das Abkommen geschlossen habe, alle 14 Tage einen Journal Quilt zu machen, hab' ich mir gleichzeitig auch die Erlaubnis gegeben, ein paar davon ausfallen zu lassen. Und zack - der erste ist schon ausgefallen ... Aber dieses Bild zeigt den Anfang meines vierten Journal Quilts ;-)) Es handelt sich um ein Quadrat weißes Leinen mit Vlies dahinter und ein ziemlich dickes Seiden-Nähgarn. Und jetzt werd' ich damit mal ein bißchen Spaß haben !

Thursday, March 10, 2011

First layout of my flowery nine patches

While I was at retreat last weekend, I enjoyed the "cat-free" floors - a lot ;-)) Here you see my floral blocks and the additional blocks I sewed in a first layout. By the way - do you like the "framed-flower-fabric-blocks" I added?Ein Riesenvorteil von Retreats ist, daß die Fußböden in diesen Bildungshäusern "katzenfrei" sind ;-)) Also konnte ich meine Blümchen-Blöcke und die Blöcke, die ich zusätzlich genäht habe, mal in aller Ruhe auslegen. Übrigens - wie gefallen euch die "Blöcke-aus-gerahmten-Blumenstoffen" ?

Tuesday, March 08, 2011

Creating a mess - and loving it ;-))

Working with lots and lots and lots of fabric is something I LOVE to do ;-)) At retreat I worked on my flowery nine patches - and I dived right into my floral stash. For a while, a part of my table looked like this ... and I was a happy girl ;-))
Ich tue nix lieber als mit Unmengen verschiedener Stoffe zu arbeiten - und beim Retreat habe ich mich hemmungslos in meine floralen Stoffe gestürzt, um an meinen Nine-Patches zu arbeiten. Für ein Weilchen sah ein Teil meines Tisches dann so aus, wie auf dem Foto - und ich war mehr als zufrieden ;-))

Monday, March 07, 2011

Spent my weekend here ...

... at Kloster Schoental. The weather was so beautiful that I had to leave my sewing machine for a walk on Saturday ;-))
Hier im Kloster Schöntal habe ich das letzte Wochenende verbracht. Das Wetter war so fantastisch, daß ich meine Nähmaschine zugunsten eines Spaziergangs am Samstag im Stich gelassen habe ;-))
And I'm glad I took that walk - these pretty yellow beauties were doing the happy spring dance !
Und ich bin sehr froh, losgezogen zu sein - diese wunderschönen gelben Winterlinge führten ihren vergnügten Frühlingstanz auf !
But most of the time I spent at this table with these lovely ladies. I hope you can see in this picture that we were really busy working and that we had a lot of fun! On the left side, you see Jerri, Tina, Billa (front to back). On the right, Ingrid (thanks for sharing your iron with me !!!) and Katrin. It was great to meet Jerri - she's a friend of Tina from the US, and I loved sharing the table with her!
Aber die allermeiste Zeit habe ich dann doch an diesem Tisch verbracht, zusammen mit diesem munteren Haufen. Ich denke mal, man kann ziemlich gut sehen, daß wir gaaaanz viel gearbeitet haben und daß wir jede Menge Spaß hatten! Links seht ihr (von vorne nach hinten) Jerri, Tina und Billa. Rechts: Ingrid (danke für's Bügeleisen-teilen!!) und Katrin. Ich habe mich sehr gefreut, Jerri kennenzulernen - sie ist eine gute Freundin von Tina, und es war toll, mit ihr an einem Tisch zu sitzen !

Thursday, March 03, 2011

It's Retreat Time !!

Yes - from Friday till Sunday I'll be at retreat and sew, sew, sew!! My stuff is packed - one more night, than it's sewing till I drop ;-)) So, don't expect me to post the next few days - I'm sewing ...
Es ist soweit, von Freitag bis Sonntag ziehe ich mich mit 28 anderen Quilterinnen ins Kloster zurück und nähe, nähe, nähe !! Gepackt ist schon, noch einmal schlafen, dann heißt's Nähen bis zum Umfallen ;-)) Wundert euch also bitte nicht, wenn hier die nächsten Tage nix neues gepostet wird - ich nähe ...

Wednesday, March 02, 2011

Just some cut-off branches?

Last Sunday we enjoyed a walk outside - of course, I had the camera with me. So I could get this picture of branches that were cut off the trees and bushes - I love all those different lines! After I played a little bit with the colour corrections, I like the colours, too ;-))
Letzten Sonntag haben wir eine Regenpause für einen Spaziergang genutzt - logisch hatte ich die Kamera dabei. Also konnte ich diesen Haufen abgeschnittener Äste fotografieren - diese ganzen Linien sind doch einfach superinteressant. Und nach ein bißchen Spielerei mit "Farbkorrekturen" mag ich jetzt auch die Farben in diesem Bild ;-))

Tuesday, March 01, 2011

A special young man

... celebrated his first birthday last weekend. We gave him a playtent, filled with little balls. Klara got one, when she turned one, and she loves it. So we thought - maybe Paul will love it, too? Answer: yes, he loves it - and as you can see, Jens had fun with Paul and his new toy ;-))
Ein ganz besonderer kleiner Mann hat letztes Wochenende seinen ersten Geburtstag gefeiert. Von uns hat er ein Bällebad geschenkt bekommen - Klarat hat eines bekommen, als sie ein Jahr wurde, und sie liebt ihr Bällebad. Also dachten wir uns - vielleicht findet Paul es auch toll? Und die Antwort lautet - ja, er findet es großartig, und wie ihr sehen könnt, hatte auch Jens seinen Spaß mit Paul und seinem neuen Spielzeug ;-))