Monday, July 07, 2014

Another try at the dreaded sketchbook - and a lightbulb

The sketchbook and me - a love-hate-relationship it was. I tried several time to "get it" because ... "you have to use a sketchbook if you want to be an artist!"

Well ... my last attempt was last year - and I blogged about it here. I liked it, it was fun - but it was time-consuming. And as I'm almost always short on time, I wanted to spend my time at my sewing machine.
But than - my friend Martina offered a class with Britta Ankenbauer. "How to use a sketchbook for textile artists" - I signed up. With the idea of "give it a try one more time - if it does not work out, at least I have tried. SERIOUSLY."
The class was a lot of fun, and we explored so many aspects! Britta got us to do two things I love to do most: she made us laugh, and she got me thinking. In the end, I realized - working with a sketchbook is not necessarily about producing wonderful art journals. For me, it is a chance to write ideas down. And even more important - to try things out and have the results all in one place. Had I done this before ... well, that's a topic for another post ... 
Anyway: if you have the chance to take a class with Britta Ankenbauer - do it ! Laughing and thinking -  does it get any better ?

Result of class: SEVERAL sketchbooks ALL in use - one full. Already ...
Die Sache mit dem Skizzenbuch - das war immer eine Hassliebe-Geschichte für mich. Mehrere Male hab ich's versucht, schließlich heißt es ja immer, als "Künstlerin muß frau ein Skizzenbuch haben!".
Der letzte Versuch liegt jetzt ziemlich genau ein Jahr zurück - darüber hab ich hier gebloggt. Es war nett, hat wirklich Spaß gemacht - aber es fraß auch ganz schön Zeit. Und da Zeit bei mir meistens knapp ist, zog ich es dann doch vor, meine Zeit an der Nähmaschine zu verbringen ...
Doch dann - bot Martina einen Skizzenbuch-Kurs mit Britta Ankenbauer an. "Skizzenbuch richtig benutzen für Textilkünstler" (oder so ähnlich)... ich hab mich angemeldet. Mit dem Hintergedanken - ich probier das jetzt ein letztes Mal. Wenn's dann wieder nix wird, hab ich es zumindest ernsthaft versucht!
Der Kurs war toll - und hat viel gebracht. Britta nahm uns an die Hand und gab Hilfestellung. Klasse fand ich, dass ich zwei Dinge reichlich tun konnte, die ich gerne mache: wir haben viel gelacht - und es gab Futter für den Kopf. Letztlich kapierte ich: mit einem Skizzenbuch zu arbeiten, heißt nicht notwendigerweise, tolle Art Journals zu machen. Für mich sind meine Skizzenbücher (ja, es sind mehrere geworden ...) Ideenfänger und -bewahrer. Fast noch wichtiger: darin kann ich die kleinen Müsterlein sammeln, die frau schlauerweise machen sollte, bevor sie sich an den großen Quilt ranmacht. Hätte ich das mal gemacht - aber das wird ein Thema für einen anderen Post werden ... 
Kurz und gut: wenn du die Chance hast, einen Kurs mit Britta Ankenbauer zu besuchen - tu's. Lachen und Denken gleichzeitig - hey, besser gehts doch nicht, oder ?

1 comment:

Benta AtSLIKstitches said...

Well done for sticking with it!